Rezept: Zwiebelsuppe mit Ravioles

Vorspeise

Die typische Suppe ist eine Zwiebelbrühe, überbacken, mit Croutons. Sie gehört traditionell zum Programm von vielen Feierlichkeiten, besonders Hochzeiten: zum Schluss, also früh morgens, wird sie den letzten Gästen serviert.
Als Variante, hatten wir die Schüssel nicht überbacken, sondern mit einem Käseziegel gedeckt, es ist eleganter, und mit Ravioles und Balsamico Zwiebeln hatten technisch und geschmacklich was interessanter.

Ravioles

Nudelteig

200g Mehl
2 Eier
1EL Olivenöl

Mehl in einem Salatschüssel, Mulde schaffen.
Gerührte Eier ins Mehl geben, mischen. Dazu Öl geben. Manche geben auch Salz und Pfeffer, ich nicht, da die Körner später beim Ausrollen den Teig bohren könnten, denke ich (und soll die Füllung sowieso Salz und Pfeffer besorgen)
Der Teig arbeiten, bis es elastisch, nicht klebend wird (schon Minuten lang).
Mit einer Frischhaltefolie schützen, und 30 Minuten Ruhe zu Raumtemperatur lassen.
Dann ausrollen, möglichst dünn.

Füllung

Von Ravioles gibt es in dem Dauphiné viele Varianten (zwischen Grenoble und Valence). Ich mag die von Romans, also, so haben wir diese gemacht.

250g Frischkäse
Viel Comté, gerieben, sonst Emmentaler, es war wahrscheinlich 50g-100g.
Salz, Pfeffer
Viel Petersilie, ein halbes Bund ungefähr, gehackt

Einfach alles zusammenmischen.

Für die Form und die Technik, Ravioles zu formen habe ich keine besondere Empfehlung. Macht was euch gefällt, oder was ihr im Internet findet. Ich schliesse die Nudel bloß mit Wasser, kein Ei. Dank Mehl oder Grieß werden sie auch nicht zusammenkleben.

Die Ravioles sind traditionell kleiner als italienische Ravioli

Ravioles 1-2 Minuten kochen, zu viel ist unnötig, da sie danach in einer heißen Suppe landen.

Suppe

Käseziegel

Die hatten wir in einer Pfanne vorbereitet, ganz einfach geriebene Emmentaler, ohne Fett, nicht zu viel, es muss wie Spitze aussehen.
Es funktioniert auch auf einem Ofen, auf einem Blech, 180°C. Gleich aus dem Ofen ist es noch nicht fest, man kann es sogar schneiden und umformen.

Also, wir hatten eine Scheibe pro Person vorbereitet, es bringt etwa Knusprigskeit als auch Deko.

Croutons

Egal ob Toaster oder Ofen, die Baguette quer geschnitten sieht es schöner aus als gerade.

Balsamico Zwiebeln

Ein Zwiebel würfeln. In Öl glasig anbraten (nicht brennen lassen, sie mussen aber ganz durch, also 5-10 Minuten), dann eine gute Prise Zucker geben und mit Balsamico deglasieren, reduzieren lassen, bis es sirupartig wird. Es wird in unserer Suppe für die säuerliche Noten sorgen.

Und was fällt noch? Ah! Die Suppe.

Brühe

Butter
1Kg Zwiebeln
~3 Stangen Thymian
1 oder 2 Lorbeerblätter

Mehl (25g)
1L Hühnerbrühe
Dazu 10cL Weißwein oder Bier, auch optional.

Salz, Pfeffer

Zwiebeln schälen, und in halbe Ringe schneiden.
In einer Topf, Butter geben (ruhig 25g), und Zwiebeln braten. Die müssen karamellisieren, also Goldbraun werden, da daher die Farbe der Suppe kommt. Aber nicht zu toll, in der Suppe sollen sie schön weich sein (es dauert min. 5 Minuten)
Wenn die gar sind, Mehl geben, weiterbraten (berühren!), und Flüssigkeit beibringen, die Kräuter, und 15-20 Minuten kochen lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Montage

Nur als Serviervorschlag, die Idee war: ein paar Ravioles in einem Schüssel, die Suppe darauf gießen. Ein Strich Zwiebel auf dem Käseziegel, welchem auf dem Schüssel als Deckel kommt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezept: Zwiebelsuppe mit Ravioles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s